X Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zu Cookies.

arch.atlas

Architekturstiftung Südtirol

Weinraum Kobler

Weinarchitektur

Landwirtschaft

Baujahr

Fertigstellung 2010

Zone

Unterland

MARGREID

Bautyp

Umbau

Klimahaus Standard - Keine Angabe

Architekt/Partner

Arch. GALLMETZER THEODOR

Arch. MAYR LUKAS

Mit dem „Weinraum Kobler“ erfüllen sich Winzer Armin und Monika Kobler den Wunsch, in einem eigens dafür gebauten Raum, einerseits Wein professionell zu verkosten und andererseits entspannt zu genießen. Natürlich soll der Wein auch, in einem zum Qualitätsanspruch der Winzer passenden Ambiente, verkauft werden. Für die Architekten ging es darum, möglichst poiintiert die Philosophie, die Substanz und die Intensität der Marke Kobler in Gebautes zu transferieren. Der Wein rückt kompromisslos in den Vordergrund. Das räumliche Konzept, die Materialität und die Farbwahl, sind vollkommen auf das Thema „Wein“ fokussiert. Der Raum ist klar erkennbar in den Bestand geschoben und präsentiert sich unprätentiös, schlicht. Die Hebescheibe erweitert den Raum nach außen, das außen rückt näher nach innen. Manchmal sitzt man drinnen draußen, manchmal draußen drinnen. Weiß ist der ideale Kontrast zur Klarheit der Weinfarben, alle Nuancen des Weinweiß und Weinrot werden in Kombination mit der optimalen Beleuchtung sichtbar. Bei genauerer Betrachtung gibt es eine Sensibilität Weiß zu empfinden. Wenn wir weiß an sich wirken lassen, wirken die Umgebung, das farbige und auch die Schatten intensiver. Das Lichtkonzept fördert die Schaffung verschiedener Atmosphären: Mit den Neonröhren, kann ein scharfes reinweißes „Labor“ erzeugt werden, wenn die Rückwand mit bewegten Bildern aus der Weinproduktion bespielt wird ist man plötzlich entweder mitten in den, zum Beispiel grünen, Rebflächen oder live bei der Produktion dabei – mit den seitlichen Röhrenlampen kann eine Kerzenlichtatmosphäre für entspanntes Genießen und angeregte Diskussionen erzeugt werden.

mehr Projekte
www.teamblau.com