X Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zu Cookies.

arch.atlas

Architekturstiftung Südtirol

Sommerfrischhaus am Ritten

Wohnbau

Baujahr

Fertigstellung 2021

Zone

Bozen Land

RITTEN

Bautyp

Neubau

Klimahaus Standard A

Architekt/Partner

Studio Piller Scartezzini Architekten

Arch. PILLER HANS WOLFGANG


Projektmitarbeiter:

Arch. Julia Überbacher

Anstelle einer Ferienvilla aus den 1950-er Jahren wurden zwei spiegelgleiche, voneinander abgesetzte Baukörper, die unter einem gemeinsamen, radial geschwungenen und talseitig abfallenden Pultdach liegen, errichtet. Der Durchgang zwischen den Gebäuden dient als Erschließung vom Parkplatz aus, als auch als funktionale Trennung der beiden Einheiten. Um eine zusätzlich erwünschte Privacy zu garantieren, wurde die Form des Gebäudes in ein leicht gekrümmtes Halbkreissegment gefasst, sodass die beiden talseitigen Hauptfassaden nach Südosten bzw. nach Südwesten gerichtet sind. Bergseitig, als Gegenstück, ist der konkave Teil im Segment zwischen den Baukörpern ebenfalls mit einem leichten Pultdach abgedeckt. Architektonisch wurden die klassischen Rittner Sommerfrischhäuser zum Vorbild genommen und mit zeitgenössischen Elementen und Formen integriert.

mehr Projekte
www.teamblau.com