X Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zu Cookies.

arch.atlas

Architekturstiftung Südtirol

Hotel Granbaita Dolomites*****

Tourismus & Gastronomie

Baujahr

Fertigstellung 2019

Zone

Gröden

WOLKENSTEIN

Bautyp

Umbau

Klimahaus Standard - Keine Angabe

Privat

Bauherr Hotel Granbaita Gmbh

Architekt/Partner

Studio Perathoner Architects

Arch. PERATHONER RUDOLF

Das in dritter Generation familiengeführte Hotel Granbaita befindet sich im Zentrum von Wolkenstein in Gröden, umgeben von den beeindruckenden Gipfeln der Südtiroler Dolomiten. Diese gehören zum UNESCO- Welkulturerbe und sind sowohl im Sommer als auch im Winter seit Jahrzehnten ein beliebtes Urlaubsziel internationaler Feriengäste. Seit seiner Errichtung in den 1960er Jahren erlebte das Haus bereits unzählige bauliche Erweiterungen, Modernisierungen und Umstrukturierungen, so dass es im Jahr 2019 an der Zeit war, dem Haupthaus mit Rezeption, Bar und Speisesaal, sowie dem Wellnessbereich im Rahmen einer Kernsanierung ein gestalterisch einheitliches und architektonisch zeitgemässes Erscheinungsbild zu geben. Hierfür wurden die bestehenden Balkone und Holzverkleidungen, das Dach sowie ein gläserner Wintergarten abgebrochen und erneuert. Die städtebauliche Verbindung zwischen dem Haupthaus und dem talwärts liegenden Erweiterungsbau schafft nun ein elegant geschwungener, eingeschossiger Baukörper, welcher Empfangsbereich, Bar, Lounge, Speisesaal und den neuen Gourmetbereich aufnimmt. Durch seine geschosshohe Verglasung und die charakteristische hölzerne Verkleidung der Attika wird der Anbau zum neuen architektonischen Markenzeichen des gesamten Hotel Granbaita. Dessen Aufwertung zum 5-Sterne Haus spiegelt nicht nur die schlicht-elegante Fassade aus dunklem Lärchenholz wider, sondern auch die hochwertigen Materialien, die für den architektonisch zeitlosen Innenausbau verwendet wurden, wie beispielsweise geräuchertes Eichenholz, graue Natursteine und ortstypische Stoffbezüge, die farbliche Akzente setzen. Das atmosphärisch harmonische Gestaltungskonzept setzt sich nicht nur im technisch nach neuestem Standard sanierten Wellnessbereich fort, sondern auch in den 35 luxuriösen Zimmern und Suiten, die im Rahmen der Umstrukturierung ebenfalls neu gestaltet wurden.

mehr Projekte
www.teamblau.com