X Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zu Cookies.

arch.atlas

Architekturstiftung Südtirol

FERIENHAUS LAZINS

Innenarchitektur

Landwirtschaft

Tourismus & Gastronomie

Baujahr

Fertigstellung 2018

Zone

Burggrafenamt

MOOS I.PASSEIER

Bautyp

Neubau

Klimahaus Standard B

Architekt/Partner

Arch. GUFLER ALFRED

Das baufällige und leerstehende Steingebäude als Teil des Ensembles vom Lazinser Hof, gelegen im hintersten Passeiertal auf knapp 1800 m im Naturpark Texelgruppe, wurde abgebrochen und an gleicher Stelle mit derselben urbanistischen Kubatur als kleine Ferienwohnung neu errichtet. Die Ausrichtung des Gebäudes, die Eingänge, die Steintreppe ins Obergeschoss und der Abgang ins Untergeschoss wurden vom Bestand übernommen. Alle sichtbaren Teile außer Erde wurden mit den Natursteinen des Bestandsgebäudes verkleidet und dann mit Kalksteinmörtel ausgefüllt. Den Fenstern sind senkrechte Holzlamellen aus Lärche vorgestellt, die sich im Obergeschoss aufklappen lassen. So entsteht eine Fassadengestaltung im traditionellen Stil. Das Dach wurde in traditioneller Bauweise erstellt und mit einer hölzernen Dachrinne und mit einer Eindeckung in Holzschindeln versehen. Im Dachgiebel ist ein Glaselement eingesetzt, so dass das Tageslicht von oben in den Wohnbereich fließen kann. Innen wurde gesamte Gebäude mit Lärche ausgekleidet. Glatte flächenbündige Elemente dominieren das Interne, wo der schwarze Küchenblock hervorsticht.

mehr Projekte
www.teamblau.com