X Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zu Cookies.

arch.atlas

Architekturstiftung Südtirol

Beichtzimmer Pfarrkirche Mals

Innenarchitektur

Sakrale Bauten

Baujahr

Fertigstellung 2016

Zone

Vinschgau

MALS

Bautyp

Umbau

Denkmalgeschützt

Klimahaus Standard - Keine Angabe

Öffentlich

Bauherr Pfarrei Maria Himmelfahrt Mals

Architekt/Partner

Studio Christian Moser Architekt

Arch. MOSER CHRISTIAN


Projektmitarbeiter:

Geom. Nathalie Coccagna

Nach den 2 realisierten Beichtzentren im Dom zu Brixen und in der Pfarrkirche von Sterzing artikuliert sich dieser vielleicht eigenwilligste Lösungsvorschlag über dessen besondere Gestaltung und Lichtführung, als Antwort auf eine besondere Raumsituation mit nur 13 Quadratmetern, kaum Tageslichtpräsenz und nur über einen schmalen Gang erreichbar. Auch beim aktuellen Beichtzimmerentwurf kann der/die Beichtende entweder in anonymer Weise hinter einer „Paraventwand“ die Beichte ablegen, oder zusammen mit dem Priester am Tisch sitzen und ein offenes Gespräch führen. Für die Paraventwand und den Tisch wurde das wohlriechende, helle Zirbenholzbei gewählt. Die Beleuchtung erfolgt indirekt bzw. wurde in den Bodenbelag integriert, da man aufgrund der vorhandenen Gewölbe auf Deckenauslässe verzichtet hat. Der Boden wird sehr schlicht gehalten und als Kalkestrich ausgebildet. Die Beheizung erfolgt über eine Elektro - Fussbodenheizung. Die Belüftung wird mittels 2er Einzel-Lüftungsgeräte gewährleistet.

mehr Projekte
www.teamblau.com