X Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zu Cookies.

arch.atlas

Architekturstiftung Südtirol

NEUGESTALTUNG STIFTSPLATZ KLOSTER NEUSTIFT

Kulturbauten

Außengestaltung/Landschaftsplanung

Historische Bauten

Baujahr

Fertigstellung 2012

Zone

Eisacktal

VAHRN

Bautyp

Umbau

Denkmalgeschützt

Klimahaus Standard - Keine Angabe

Privat

Bauherr Kloster Neustift

Architekt/Partner

Arch Markus Scherer


Projektmitarbeiter:

Heike Kirnbauer
Adriana Mangiacotti

Der vor dem Barockkloster der Augustiner Chorherrn gelegene Bereich, der von historisch wertvollen Gebäuden gesäumt wird und früher als Parkplatz diente, sollte in einen Platz und Eingangsbereich für das Kloster umgestaltet werden. Das Konzept sieht eine klare Gliederung dreier Hauptbereiche vor: 1.Ankunftsbereich (Entschleunigung), 2.Platz (Aufenthalt) und 3.Weg zum Kloster. Das Niveau des Platzes wurde um ca. 1.5m in Form eines Impluviums auf das historische Niveau abgesenkt. Die platzbildenden Gebäude erhalten durch diesen Eingriff ihre korrekte architektonische Dimension zurück und der Platz bekommt eine klare Fassung. Es war für das Projekt wesentlich, den so geschaffenen Platz zwischen den Gebäuden mit möglichst einfachen Mitteln und einem einheitlichen Material mit Bezug zum Ort (Brixner Granit) zu gestalten. Richterhaus, Engelsburg und Stiftskellereigebäude werden in Verbindung mit den drei Wegerichtungen zu deutlichen Raumgrenzen. Die Grünbereiche an der Türkenmauer werden so belassen und umgeformt, dass der Platz flexibel auch als Festplatz genutzt werden kann, ohne dass dauerhaft errichtete Elemente das stimmige historische Ensemble stören.

mehr Projekte
www.teamblau.com