X Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zu Cookies.

arch.atlas

Architekturstiftung Südtirol

HALTESTELLE KAISERAU

Infrastruktur

Baujahr

Fertigstellung 2013

Zone

Bozen-Leifers

BOZEN

Bautyp

Neubau

Klimahaus Standard - Keine Angabe

Öffentlich

Bauherr STA - Südtiroler Transport Strukturen AG

Architekt/Partner

Arch. Hans Wolfgang Piller


Projektmitarbeiter:

Arch. Julia Überbacher
Arch. Florian Scartezzini

Die neue Haltestelle der Bahnlinie Bozen - Meran liegt am südlichen Stadtrand von Bozen im Viertel Kaiserau. Das gesamte Tragwerk der neuen Anlage sollte, losgelöst vom bestehenden Viadukt, bahntechnisch und in seiner Materialität an dieses angepasst werden. Es wurde in schalreinem Sichtbeton ausgeführt und mit Streckmetall verkleidet. Der neue Bahnsteig ist 150m lang, das mittig angeordnete Bahnhofsgebäude selbst weist mit den Funktionsräumen eine Länge von ca.50m auf. Die Erschließung erfolgt über zwei Kaskadentreppen, die durch die Abstufung als schwebendes Element das architektonische Volumen des Gebäudes bestimmen. Der Effekt von Leichtigkeit wird obendrein durch die vorgehängte Streckmetallfassade unterstrichen, hinter der konstruktive und gestalterische Elemente zu erahnen sind. So die Stützen des Bahnsteiges, die sich V-förmig und schräg nach oben verjüngend nach vier Richtungen verästeln, gleichsam als gebautes Zitat der in den Obstgütern dahinter wachsenden Apfelbaumstämme.

Publiziert: -

mehr Projekte
www.teamblau.com