X Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zu Cookies.

arch.atlas

Architekturstiftung Südtirol

Friedhof Sexten

Sakrale Bauten

Historische Bauten

Öffentliche Bauten

Baujahr

Fertigstellung 1923

Zone

Pustertal

SEXTEN

Bautyp

Neubau

Denkmalgeschützt

Klimahaus Standard - Keine Angabe

Öffentlich

Bauherr Gemeinde Sexten

Architekt/Partner

Studio Amonn & Fingerle

Arch. Marius Amonn

Arch. August Fingerle

Publikationen

architekturführer 1993
Projekt von der Südtiroler Architekturstiftung eingetragen

Der bestehende Friedhof wurde nach zwei Richtungen erweitert: hangseitig legten die Architekten zwei Terrassen mit oberem Arkadenabschluss an, während sie zum Dorf hin auf dem Niveau der untersten Terrasse eine hohe Mauer errichten ließen. Die Verbindung zum Dorf wurde auf der verlängerten Achse der Kirche an den Rand gelegt und in Form eines überdachten Treppenaufganges mit einem Rundbau als Drehpunkt ausgeführt. Im Rundbau befindet sich der Freskenzyklus „Totentanz“ von Rudolf Stolz aus dem Jahr 1924.

mehr Projekte
www.teamblau.com