X Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zu Cookies.

arch.atlas

Architekturstiftung Südtirol

Dorfanger Mals

Außengestaltung/Landschaftsplanung

Baujahr

Fertigstellung 2011

Zone

Vinschgau

MALS

Bautyp

Neubau

Klimahaus Standard - Keine Angabe

Öffentlich

Bauherr Comune di Malles

Architekt/Partner

Studio freilich landschaftsarchitekten

Landschaftsplaner ELZENBAUMER KARIN

Landschaftsplaner Sebastian Gretzer

Landschaftsplaner Veronika Reiner

Der alte Dorfkern von Mals ist geprägt durch seine engbebauten Gassen und den von Häusern und Mauern umschlossenen Streuobstwiesen in seinem Inneren. Der Dorfanger ist einer dieser typischen grünen Freiräume im bebauten Raum, der auf Initiative einer Bürgergruppe wieder in eine zentrale Parkanlage umgestaltet wurde. Er bietet Platz für Kommunikation und gemeinschaftliche Aktionen, Entspannung, Erholung und viel dörfliches Leben. Die ursprüngliche Topographie wird durch eine sanfte Terrassierung wiederhergestellt, sodass das gesamte Areal zusammen mit den historischen Gebäuden wieder als Ensemble wahrgenommen wird. Es entsteht eine Abfolge multifunktioneller Räume, welche durch niedere Natursteinmauern strukturiert werden. Diese bieten gleichzeitig das Entspannungsmobiliar im Dorfanger. Ein zentraler Platz als offene, bespielbare Fläche nimmt die verschiedenen Verteilerfunktionen wahr und bietet temporäre Parkmöglichkeiten. Der befestigte Pausenraum der Schule wird durch den Schulanger erweitert und wird somit logischer Teil des Dorfangers. Streuobstwiesen im Hang bieten ruhige Entspannungsplätze, während die ebenen Flächen Alltags- wie Festaktivitäten offenstehen.

mehr Projekte
www.teamblau.com