X Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zu Cookies.

arch.atlas

Architekturstiftung Südtirol

Bergbahn Meran 2000

Infrastruktur

Sonderbauten

Öffentliche Bauten

Baujahr

Fertigstellung 2010

Zone

Burggrafenamt

MERAN

Bautyp

Neubau

Klimahaus Standard B

Öffentlich

Bauherr Ifinger Seilbahnen AG

Architekt/Partner

Studio Roland Baldi Architekt

Arch. Roland Baldi


Projektmitarbeiter:

Arch. Harald Kofler
Dipl. Ing. Karin Kretschmer

Publikationen

architekturführer 2013
94 Turris Babel

Architekturpreis

2013 Sieger Tourism

Ziel des Projektes war die Anpassung der Berg- und Talstation der Ifinger Seilbahn an den heutigen technischen Standards. Die Seilbahn befindet sich am Stadtrand Merans und verbindet die Stadt mit dem bekannten Ski- und Wandergebiet Meran 2000. Der Eingriff verlangte dabei den Totalabbruch und Neubau der alten Gebäude mit dem Ziel, den Nutzern bestmöglichsten Komfort in einem zeitgemäßen architektonischen Rahmen bieten zu können. Die beiden Seilbahnstationen setzen sich im Wesentlichen jeweils aus drei sich in Material, Form und Funktion eindeutig unterscheidenden Baukörpern zusammen: Einen massiven, in Sichtbeton ausgeführten Sockel, welcher die jeweiligen Technik- und Nebenräume aufnimmt, den verglasten Zugangsbereichen und den aus rotem Streckgitter verkleideten Einhausungen der Seilbahntechnik. Die Gestaltung der Einhausungen mit der Signalfarbe Rot unterstreicht den dynamischen Prozess des An- und Abfahren der Kabinen, sorgt für einen hohen Erkennungswert und verbindet optisch die Tal- und Bergstation miteinander.

Auszeichnungen: shortlist, „ISR Architektur Award“, 2013; 1. Preis Planungswettbewerb 2009

Publiziert: Biennale Sao Paolo 2011 (Brasilien); Zeitschrift Detail 9/2013; Südtiroler Architekturführer 2013; Turrisbabel Nr.92, 03/2013

mehr Projekte
www.teamblau.com