X Cookies ci consentono di offrirti il nostro migliore servizio. Continuando la navigazione nel sito, lei accetta l’uso dei cookies. Clicca qui per ulteriori informazioni.

arch.atlas

Fondazione Architettura Alto Adige

Chiesa Plaus

Edifici sacrali

Edifici storici

Edifici pubblici

Anno di costruzione

Realizzazione 2017

Zona

Val Venosta

PLAUS

Tipologia

Nuova costruzione

Tutelato

CasaClima Standard - nessuna indicazione

Pubblico

Committente Pfarrei St. Ulrich Plaus

Architetto/Partner

Studio Architekturbüro Gerstgrasser

Arch. GERSTGRASSER MARKUS


Collaboratori:

Arch. Gerstgrasser Erwin
Arch. Gerstgrasser Markus

Die bestehende Kirche erfährt durch die Anbindung des Neubaus, ohne die städtebauliche Dominanz des historischen Bestandes zu beeinträchtigen, eine Aufwertung. Ein Ensemble aus Alt und Neu entsteht. Die geringe Höhe des Neubaus (Traufhöhe als Obergrenze) trägt zum unauffälligen Erscheinungsbild bei. Der geometrisch einfache Grundriss des Sakralraumes erzeugt durch seine reduzierte Formsprache, mit großem Augenmerk auf Licht und Akustikgestaltung, eine andächtige Innenraumwirkung. Das vom obenliegenden Fensterband indirekt einfallende Tageslicht fließt an den geneigten Wänden entlang in den Sakralraum und verleiht dem diesem eine ruhige Stimmung. Die Orientierung in Richtung Altarraum wird durch das zentral angeordnete farbige Kreuz und die in der Decke angebrachte goldene Lichtkuppel dezent betont. Als Leitmotiv zieht sich das christliche Kreuz im ganzen Gotteshaus fort und tritt als Marmorkreuz an der Eingangsfassade besonders hervor. Der Außenputz wurde mit lokalen Zuschlägen ausgeführt und fügt sich somit sanft in das Ensemble ein. Ein großer vorgelagerter Kirchhof erhöht die Qualität des Außenraums. Der im Untergeschoss sich befindende Aufbahrungsraum ist ringsum freigestellt und wird durch ein Oberlicht dezent in eine würdige Stimmung gebracht.

Pubblicato: ja

più progetti
www.teamblau.com